Manuelle Lymphdrainage

Die medizinische therapeutische Anwendung

  • Nach Lymphknotenentfernung (Krebs)
  • Nach Unfällen (reduziert Schwellung)
  • Narbenbehandlung
  • Rheumatischen Schwellungen
  • Schmerztherapie

Die kosmetische Anwendung

  • Stärkt das Immunsystem (die Zahl der Leukozyten nimmt zu)
  • Entschlackung
  • Cellulite (Lipödem)

Lymphdrainage ist eine Entstauungstechnik, die für den Abtransport von Gewebeflüssigkeit sorgt. Verschiedene Faktoren begünstigen diese Ödeme z.b. Hormonanstieg bei Schwangerschaft, Schwellungen nach Operationen, Entzündungen usw. Die kosmetische Anwendung zielt auf die Förderung der Abwehrkräfte, Entschlackung und Massnahmen bei Cellulite. Da das vegetative Nervensystem beeinflusst wird, wirkt die Lymphdrainage sehr entspannend und schmerzreduzierend.

Die Lymphflüssigkeit wird in den venösen Blutkreislauf transportiert und von dort über die natürliche Ausscheidung wie Urin, Schweiss und Atmung abgegeben. Die Lymphknoten funktionieren als Filter, sind also Reinigungsstationen und deshalb stärkt eine Lymphdrainage auch das Immunsystem.
Der Mensch hat 600-700 Lymphknoten. Ein Grossteil davon befindet sich im Bereich der Baucheingeweide. Aber auch im Kopf- und Halsbereich finden sich sehr viele Lymphknoten.

Durch die Erwärmung des Körpers gibt es eine Wasseransammlung im Gewebe. Ein entzündlicher Prozess beruht auf dieser Gegebenheit. Aber nicht nur eine innerliche Entzündung kann ein Ödem bewirken auch Wärmequellen von aussen, wie Fangopackung oder starke Massagegriffe. Typisches Beispiel sind die schweren, geschwollen Beine im Sommer. Auch ein Stau des venösen Blutkreislaufs (Krampfadern) sorgt sekundär für ein Ödem. Eine Nierenerkrankung kann ebenfalls ein Ödem verursachen.

Wichtig ist darum, dass die Therapeutin klar erkennen kann, in welchem Zusammenhang das Ödem vorhanden ist und notfalls mit dem Arzt eine Rücksprache vornimmt.
 
Die Handgriffe der Lymphdrainage müssen immer langsam und zart ausgeführt werden, um die Gefässe nicht zu überfordern.

Die manuelle Lymphdrainage in Wettingen ist abzugbererechtigt bei den meisten Krankenkassen Zusatzversicherungen. Genauere Informationen finden Sie unter EMR Krankenkassen Anerkennung.